Unsere Marken

MAZDA

Wieso eigentlich Mazda? Dafür gibt es zwei Gründe: Zum einen verweist der Name auf Ahura Mazda, die höchste Gottheit, einer alten asiatischen Religion. Sie steht einerseits für Weisheit und Erkenntnis und vereint andererseits Mensch und Natur. Zum anderen wird der Name des Firmengründers, Jujiro Matsuda, im Japanischen ebenfalls „Mazda“ ausgesprochen. Er gründete 1920 in Hiroshima das Stammhaus des heutigen Mazda Konzerns. Die besondere Geschichte der Stadt und die dadurch entstandene Mentalität seiner Bewohner sind ein wichtiger Teil der Mazda-Firmenphilosophie: „Wir lösen Dinge auf unsere eigene Art, wir geben niemals auf und streben immer nach Herausragendem.“
Diese Unternehmensphilosophie hat dazu geführt, dass Mazda heute für seine innovativen Lösungen bekannt ist – und den Fahrspaß. Zoom-zoom.

VOLVO

Im Juli 1924 machten sich zwei schwedische Männer unabhängig voneinander in ein Stockholmer Krabben-Restaurant auf. Die beiden kannten sich von früher und beschlossen gemeinsam zu essen. Im Gespräch stellte sich heraus, dass beide seit Jahren vom Gleichen träumten: einer schwedischen Automobilfabrik! Diese beiden Männer waren Gustaf Larson und Assar Gabrielsson und ihr spontanes gemeinsames Abendessen gilt seither als Geburtsstunde des Weltunternehmens Volvo. Der Name Volvo stammt aus dem Lateinischen und bedeutet "Ich rolle". Bald darauf, 1927, verlässt der erste Volvo das Werk: der ÖV4 oder schmeichelhafter „Jacob". Schon damals war Qualität der wichtigste Faktor, denn die Fahrzeuge mussten den rauen Klimaverhältnissen Schwedens in jeder Situation standhalten.

Heute ist Volvo für elegantes Design, hohe Qualität und Sicherheit, sowie großes Engagement im Umweltschutz bekannt.

KIA

Der Name Kia basiert auf chinesischen Schriftzeichen: „ki“ steht für aufsteigen und „a“ für Asien. Damit setzte sich der Automobilkonzern ein hohes Ziel, 1944 als Kia gegründet wurde, war die Automobilindustrie in Asien noch in ihren Kinderschuhen. Kia Motors konnte wesentlich zum Aufbau und zur Entwicklung der Automobilindustrie in Korea beitragen – sie bauten sowohl den ersten koreanischen Otto-Motor, als auch den ersten koreanischen Dieselmotor. Auch der erste koreanische vierrädige LKW, der Kia Titan, stammt von Kia – und war ein voller Erfolg: So wie man bei uns die Marke Tixo als Synonym für das Produkt Klebeband kennt, so nennt man in Korea den Laster oft Kia Titan. Weltweit liegt das Land als Autoproduzent mittlerweile auf Platz fünf – direkt hinter Deutschland, das den vierten Platz belegt.
Kia zeichnet sich durch sehr hohe Qualität aus - nur deshalb kann Kia jedem Kunden 7 Jahre Garantie gewähren.